Willkommen

Wie die URL es schon verrät, ist mein Name Klaus Sucker.

Als gelernter Mess- und Regelmechaniker, Elektrotechniker und Softwareentwickler für Steuerungsrechner und Windowssysteme ist mein Denken sehr technisch orentiert.

Privat tanzte ich schon auf Meisterschaften, ließ jonglierend Bälle und Keulen fliegen, Modellschiffe auf Seen schwimmen und bin 600km des Camino Francés gewandert. 2014 begann ich schliesslich das Schreiben. Das einzig beständige in all diesen Jahren ist das Programmieren, die Elektronik, die Liebe zur Musik, das Lesen sowie das unablässige Denken und Diskutieren über Gott und die Welt.

Unter Tänzern, Jongleuren, Modellbauer und Programmierer wird meist geduzt. Aus diesem Grund und weil ich die lockere Form bevorzuge, ist diese Site in der Du-Form angelegt worden. Wer den verbalen Abstand der Sie-Form braucht, möge ihn sich bitte denken.


Auf dieser Site findet ihr

Beschreibungen von Stepschritten, die Geschichte einiger Tänze, ein wenig zum Thema Jonglieren, Regler, Programmieren, Elektronik und einige Links.

Die Abteilung NoNoComment ist meine Meckerecke. Hier werde ich meine Zunge an all den Themen wetzen (und wahrscheinlich auch verbrennen), die mir am Herzen liegen. Wer sich angesprochen fühlt, soll dies bitte als Anlass zum Nachdenken nehmen. Frei nach dem Motto : "Es gibt viel zu erkennen, fangen wir an".


Allgemeines

Obwohl diese Website noch lange nicht fertig ist, arbeite ich gerade an einem Redesign. Die alte Version mit dem Stand von 2007 ist noch über den Button 'Version bis 2007' zugängig, soll jedoch asap in die neue Version übernommen werden.

Für Lob, Kritik und Anregungen bin ich immer dankbar. Falls ihr mir eine Mail schreiben wollt lautet die Adresse klaus_sucker(at)yahoo.de. Werbung jeglicher Art wird allerdings ignoriert.


Topics

Tanzen und Steptanz lernt man am besten in einer Tanzschule oder im Verein. Alle Schrittbeschreibungen auf dieser Site sind als Nachschlagewerk gedacht. Tanzen kann man nicht aus Büchern lernen. Zu einer gründlichen Ausbildung gehört auch die Kontrolle durch geschulte Trainer. Abgesehen davon, ist Tanzen ein Gesellschaftssport. Örtliche Tanzschulen und Vereine sind im Vereinsregister oder in den gelben Seiten zu finden, oder fragt einfach mal im Freundes- und Bekanntenkreis nach. Man sollte es zumindest mal ausprobiert haben.
Für all diejenigen, die nur mal jemanden abschleppen wollen:
Tanzschulen sind keine Anbaggerschuppen. Es ist möglich in einer Tanzschule den Partner/-in fürs Leben zu finden - das ist auch mir zum Teil gelungen. Die schnelle Nummer findet sich eher in den Tanzcafes und Discos.

Jonglieren mit Bällen ist nur für die Wohnung und deren Einrichtung gefährlich. Deshalb Vorsicht mit Ringen und Keulen.

Keulen heißen Keulen, weil sie falsch verwendet einen danieder keulen.


Wenn man es aber mal kann, ist es eine gute Freizeitbeschäftigung die viel Freude bringt und gibt. Abgesehen davon hält es den Körper in Schwung und verbessert die Koordination. Kurse gibt es unter Umständen sogar in der örtlichen Volkshochschule.

Wer Modellboote, oder gar U-Boote, bauen und sie dann fahren lassen will, sollte auf jeden Fall in einen Verein gehen. Das größte Problem ist immer wieder ein geeignetes Gewässer zu finden. Habt bitte Mitleid mit den Anglern. Ein Streit zwischen den Hobbyisten nutzt niemanden und ein grantiger Karpfen kann, bewiesener Maßen, ziemlich viel Schaden anrichten. Der Wert eines komplett ausgerüsteten Modellbootes beträgt meist einige 100€, verursachte literweise Schweiß und der ideelle Wert ist unermeßlich. Abgesehen davon findet man in einem Verein eher die geeigneten Ansprechpartner zu diesem anspruchsvollen Thema.

Ich wünsche euch viel Spaß auf meiner Website und hoffe, dass sie euch zu der ein oder anderen Inspiration verhilft.


Klaus
©2018 | www.klaus-sucker.de | Template von www.on-mouseover.de/templates/