Jonglieren

Jonglieren ist im Grunde genommen ganz einfach.

Wenn man das länger als 1 Minute durchhält, kann man jonglieren. ;-)

Als Bälle eignen sich am Besten diejenigen, die gut in der Hand liegen und nicht springen. Nicht springende Bälle sind zum Beginn der Übungen von Vorteil, da sie nach dem Runterfallen nicht auch noch wegrollen. Die Bälle sollten etwa so groß wie ein Tennisball und zwischen 100 und 150 Gramm schwer sein.

Solche Bälle können leicht selbst hergestellt werden. Als 'Zutaten' werden 130g Mehl und 5 mittelgroße Luftballons gebraucht (2 in gleicher Farbe).

Die Luftballons sollten einfarbig sein. Die zwei gleichfarbigen Ballone sollten als oberste Schicht vorgesehen werden.

Bei den ersten beiden Ballonen kann es zu einer starken Staubentwicklung kommen. Es ist auf jeden Fall keine Arbeit für das Wohnzimmer.

Wem das zuviel Arbeit ist kann sich Jonglierbälle im Künstlerbedarf (z.B. Pappnase) besorgen. Je nach Anfertigung kosten sie ca. 3 bis 10 Euro pro Stück.

letzte Änderung